Leonard Stöcklein

Leonard Stöcklein

Department Fachdidaktiken
Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte

Regensburger Str. 160
Nürnberg

Lehrveranstaltungen

Keine passenden Datensätze gefunden.

Curriculum Vitae

Beruflicher Werdegang

seit 2022 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für die Didaktik der Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
seit 2021 Didaktische Konzeption und Begleitung von Zeitzeugengesprächen „zweiter Generation“ unter dem Schirm des Landesverband Deutscher Sinti und Roma Bayern e.V.
2021 – 2022 Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für die Didaktik der Geschichte an der FAU Erlangen-Nürnberg
2017 – 2021 Studentische Hilfskraft der Bibliothek Alte Geschichte/Klassische Philologie

Ausbildung und Studium

seit 2021 Promotionsstudent am Lehrstuhl für die Didaktik der Geschichte an der FAU Erlangen-Nürnberg
2021 1. Staatsexamen für das Erweiterungsfach Sozialkunde
2020 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Latein und Geschichte
2015 – 2020 Studium des Lehramts an Gymnasien in der Fächern Latein und Geschichte an der FAU Erlangen-Nürnberg (Abschluss mit 2-Fach-Bachelor in Latein und Geschichte)
2012 – 2015 Studium des Lehramts an Gymnasien in der Fächern Latein und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum

Schwerpunkte, Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

  • Verein Freunde und Förderer der Geschichtswissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg e. V.
  • Gesellschaft für Antiziganismusforschung e. V.
  • Konferenz für Geschichtsdidaktik

Projekte & Publikationen

Projekte

Dissertationsprojekt

Gedenkorte der Sinti und Roma. Genese einer dezentralen Erinnerungslandschaft. (Arbeitstitel)

Weitere laufende Projekte
seit Sept. 2019 Mitarbeit in einem vom Auswärtigen Amt finanzierten Projekt „Genozid an Rom:nja in Belarus“ (Bildungswerk für Friedensarbeit); Aus dem Projekt heraus Konzeption und Eröffnung einer Ausstellung im Kulturzentrum Villa Leon Nürnberg
seit Nov. 2019 (Digitale) Führungen am ehemaligen Deportationsbahnhof Märzfeld Reichsparteitagsgelände mit den Themen „Holocaust, Zwangsarbeit und Kriegsgefangene“ unter dem Schirm des 1.FC Nürnberg e.V. für verschiedene Besuchergruppen; ebenso Mitwirkung an Biographieforschung jüdischer Vereinsmitglieder
Publikationen

 

Vorträge

„In regelmäßigen Abständen“: Die Rolle von Jüd:innen für die gesellschaftliche Aufarbeitung des Völkermords an Sinti:zze und Rom:nja, Tag der Forschung 2022, Philosophische Fakultät FAU Erlangen-Nürnberg 21.07.2022

Rechtsextremismusprävention am Beispiel der NS-Zwangsarbeit im Geschichtsunterricht: Lehrerfortbildung, Maxhütte-Haidhof/ Teublitz (F.C. Flick Stifutng) 14.07.2022

Geschichtspolitische Solidarität zwischen Jüd:innen und Sinti:zze/Rom:nja am Exempel: Ausstellungseröffnung „Genozid an Rom:nja in Belarus 1941 – 1944“ Grodno (Belarus) 05.07.2022

Dissertationsprojekt „Gedenkorte der Sinti:zze und Rom:nja“, Frühjahrstreffen der Gesellschaft für Antiziganismusforschung, Berlin 21.05.2022

Dissertationsprojekt „Gedenkorte der Sinti:zze und Rom:nja“, Doktorandenkolloquium Friedrich-Schiller-Universität Jena 06. – 08.05.2022

Dissertationsprojekt „Gedenkorte der Sinti:zze und Rom:nja“, Geschichtsdidaktische Forschung: Kolloquium Lehrstuhl Didaktik der Geschichte 26.11.2021

„Heterogene Formen – homogene Gemeinschaft der Erinnerung?“: Sinti:zze und Rom:nja als geschichtspolitische Akteure in der bundesdeutschen Gegenwart: Ausstellungseröffnung „Genozid an Rom:nja in Belarus 1941 – 1944“, Gomel (Belarus) 16.11.2021

„Im Einsatz für das Gedenken“: Orte der Anerkennung des Völkermords an Sinti:zze und Rom:nja seit 1980 in Europa: Ausstellungseröffnung „Genozid an Rom:nja in Belarus 1941 – 1944“, Witebsk (Belarus) 28.10.2021

„Bahnhof Märzfeld – missachtet und vergessen“ Nürnberg-Langwasser im Schatten des Reichsparteitagsgeländes, International Public Summer School TH Nürnberg 21.09.2021

„Flucht und Vertreibung der deutschen Minderheit im Geschichtsunterricht“ Lehrerfortbildungsseminar „Ideenbörse Geschichte“, Lehrstuhl Didaktik der Geschichte FAU Erlangen-Nürnberg 29.03.2019